Nettolohn.de Lexikon

Gehalt

Der Begriff Gehalt bezeichnet ein Entgelt, welches vom Arbeitgeber an den

Arbeitnehmer

entrichtet wird. Die Höhe des Arbeitsentgelts berechnet sich nach dem geschlossenen

Arbeitsvertrag

zwischen Arbeitgeber und -nehmer. Neben dem Grundgehalt stehen einem

Arbeitnehmer

in der Regel des Weiteren besondere Leistungen wie Weihnachts- und

Urlaubsgeld

zu.

Der Begriff Gehalt ist vom

Lohn

abzugrenzen, denn im Gegensatz zum Gehalt wird der

Lohn

nicht als fest stehender Geldbetrag gezahlt, sondern nach der Anzahl der abgeleisteten Stunden. Umgangssprachlich werden die Begriffe Gehalt und

Lohn

zumeist gleichgesetzt. Die beiden Begriffe Lohnkosten und Lohnkostenfortzahlung im Falle einer Krankheit beziehen sich auf beide Lohnarten. Die Höhe von einem Gehalt richtet sich nach dem abgeschlossenen

Arbeitsvertrag

, dieser kann aufgrund der Vertragsfreiheit beliebig bestimmt werden, eine Ausnahme bildet eine eventuell vorhandene Mindestlohnregelung durch den Staat.

Der Arbeitgeber richtet die Höhe des Lohns in der Regel nach den Fachkenntnissen des Arbeitnehmers, auch spielt die Verantwortung und das Aufgabenfeld am Arbeitsplatz eine Rolle. Das Gehalt wird in der Regel geschlechtsspezifisch berechnet, in Deutschland verdienen Frauen im Durchschnitt knapp 25% weniger als ihre männlichen Kollegen. Das

Bruttogehalt

ist die vertraglich vereinbarte Geldzahlung, aus dieser wird nach Abgabe von

Sozialversicherung

,

Kirchensteuer

,

Solidaritätszuschlag

und

Lohnsteuer

der

Nettolohn

berechnet. Neben dem Gehalt muss der Arbeitgeber zahlreiche Leistungen für den

Arbeitnehmer

abführen, neben dem bürokratischen Aufwand entsteht somit ein um 20 bis 25% höherer Aufwand.


zurück