Nettolohn.de Lexikon

Honorar

Das Wort Honorar entstammt ursprünglich dem Lateinischen und meint übersetzt in etwa „

Verdienst

“. Im alten Rom wurden hiermit die Mitglieder des Senats bedacht. Ursprünglich meinte ein Honorar jedoch keine finanzielle, sondern immaterielle Zuwendung. Unter einem Honorar versteht man ein nicht regelmäßiges

Einkommen

, das von einer Person für einen Arbeitsaufwand durch eine andere Person bezahlt wird. Zumeist wird dies nach Ausstellen einer Rechnung ausgezahlt. Der Honorarempfänger muss diese Sonderform der Einnahme steuerlich geltend machen.

Im Gegensatz zum

Lohn

respektive

Gehalt

werden von einem Honorar keine Sozialversicherungsbeiträge oder

Steuern

einbehalten. Diese muss der Honorarempfänger selbständig an die entsprechenden Stellen abführen. Honorare sind typische Einnahmequellen von Freiberuflern und Selbständigen, wie Ärzten oder freien Journalisten. Weitere Beispiele sind hierbei Künstler oder Nachhilfelehrer, die auf eigene Rechnung arbeiten.

Bei Schauspielern und Musikern sowie Fotomodellen spricht man anstelle eines Honorars von einer Gage. Diese unterscheidet sich von den Merkmalen eines Honorars jedoch nicht. Im Gegensatz zur Aufwandsentschädigung, die bis zu einer gewissen Jahressumme ebenso steuer- und sozialversicherungsfrei ist, wird die Höhe eines Honorars vor Arbeitsbeginn zwischen beiden Partien frei ausgehandelt und unterliegt somit keinerlei tariflichen Grundlagen.

Alle Konditionen des temporär begrenzten Arbeitsverhältnisses werden von beiden Parteien in einem so genannten Honorarvertag festgehalten, der die rechtliche Grundlage des Arbeitsverhältnisses darstellt. Hier wird neben dem veranschlagten Zeitaufwand des Einzelnen, ebenso das zu zahlende Honorar festgehalten, das nach Leistungsempfang zu zahlen ist.

Eine Sonderform bildet hier das Ausfallhonorar, das meist 50 Prozent des ursprünglich vereinbarten Honorars beträgt. Dies wird beispielsweise fällig, wenn der Auftraggeber Leistungen des Honorarempfängers nur teilweise in Anspruch genommen hat.


zurück