Nettolohn.de Lexikon

Riester-Förderung

Da schon lange bekannt ist, dass die

Rente

zur Altersversorgung nicht ausreicht, reformierte der damalige Arbeitsminister Walter Riester die

Rentenversicherung

. Ein wichtiger Pfeiler ist dabei die

Riester-Förderung

oder Riester-

Rente

.

Die

Riester-Förderung

ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Für sie sind nur bestimmte Finanzprodukte zugelassen. Diese müssen sicherstellen, dass das Vermögen nur für die Altersversorgung verwendet wird und eine sichere Geldanlage garantieren.

Die Höhe des Eigenbetrags, der vom Sparer mindestens eingezahlt werden muss, beträgt vier Prozent des rentenversicherungspflichtigen Einkommens, jedoch höchstens 2.100 Euro. Der Mindesteinzahlungsbetrag liegt bei 60 Euro. Die Zulage beträgt seit 2018 pro Sparer 175 Euro im Jahr und 300 Euro für jedes Kind, für das der Antragsteller im Kalenderjahr mindestens einen Monat

Kindergeld

bekommen hat. Bei

Berufseinsteiger

bis 25 Jahren erhöht sich im ersten Jahr die Zulage um 200 Euro.


zurück