Nettolohn.de Lexikon

Steuern

Natürliche oder juristische Personen sind zu der Zahlung von Steuern verpflichtet, da es sich bei diesen um eine Zwangsabgabe handelt. Mit der Zahlung der Steuern besteht für den Zahlenden kein Anspruch auf irgendeine Gegenleistung. Geltend gemacht werden die Steuern von der öffentlichen Hand und sollen dazu beitragen, das Erträge gemacht werden können. In aufgeschlossenen Staaten gibt es oft die verschiedensten Einzelsteuern, die in den Landeshaushalt fließen. Zu den Einzelsteuern in Deutschland gehören beispielsweise die Einkommenssteuer und die Unternehmenssteuer. Etwa 66 % beträgt der Anteil dieser beiden Steuern am vollständigen Aufkommen der Steuern.

Natürlich gibt es noch weitere Einzelsteuern, deren Anteil am gesamten Steueraufkommen oft weniger als 0,1 % beträgt. Diese Form der Steuern, zum Beispiel die Lotteriesteuer, wird als so genannte Bagatellsteuer bezeichnet. Mittlerweile werden diese Steuern als nicht mehr so rentabel angesehen, da der Verwaltungsaufwand sehr hoch ist. Daher wurde bereits damit begonnen, Bagatellsteuern wie die Salzsteuer abzuschaffen. Es ist möglich, die Steuern danach einzuteilen, für welches Gebiet diese genutzt werden.

Für

Einkommen

und Vermögen werden ebenso Steuern berechnet, wie für den Vermögensverkehr und die Einkommensverwendung. Steuern haben eine starke, beeinflussende, Wirkung auf Menschen und Unternehmen, die mit dem Thema Wirtschaften befasst sind. Beispielsweise wird das Konsumverhalten der Menschen durch die Steuern beeinflusst. Für Unternehmen können Steuern in der Form eine wichtige Rolle spielen, dass diese bei zu hohen Steuern eine Abwanderung ins Auge fassen. Es ist auch möglich, dass Kapital ins Ausland verlagert wird.




Gehaltsrechner für Ihre Homepage


Über 5.000 Berufe im großen Gehaltsvergleich beim nettolohn.de Gehaltsrechner:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

 

Lexikon: A-D | E-H | I-L | M-P | Q-T | U-X | Y-Z |