Top-Thema

Ergonomisches Arbeiten im Büro

Arbeitsplatz und SchreibtischGut die Hälfte aller im Büro arbeitenden Menschen leiden unter dieser Art der täglichen Belastung im Sitzen. Nicht selten kommt es im Laufe der Zeit zu dauerhaften gesundheitlichen Beschwerden wie Schmerzen im Nacken, Rücken oder im Bereich der Hände und Arme. Ergonomie am Arbeitsplatz gewinnt daher immer mehr an Bedeutung, sodass sich auch der Gesetzgeber inzwischen mit dieser Problematik auseinandergesetzt hat. Doch wie kann ergonomisches Arbeiten im Büro aussehen? (mehr …)

Die betriebliche Altersvorsorge

Direktversicherung und PensionsfondsDie wenigsten Arbeitnehmer können nach dem Rentenbeginn ihren gewohnten Lebensstandard aus den normalen Rentenbezügen aufrechterhalten. Aus diesem Grund werben Politiker und Versicherungen schon seit Jahren mit Angeboten, die Rente im Alter aufzustocken. Ein wichtiger Bereich ist die betriebliche Altersvorsorge. Arbeitnehmer haben seit 2002 ein Recht darauf, dass ein Teil ihres Verdienstes in eine Versicherung eingezahlt wird. Seit 2019 ist der Arbeitgeber verpflichtet, einen Zuschuss von 15 Prozent zu gewähren, falls dieser die Sozialabgaben spart. (mehr …)

Das Aufstiegs-BAföG für die Fortbildung

Fachkraft und MeisterDie Technik entwickelt sich in rasantem Tempo. Das bedeutet, dass die Anforderungen an berufliche Qualifikationen wachsen. Fachkräfte und Spezialisten sind immer mehr gefragt. Darum fördert der Staat die berufliche Fortbildung in allen Bereichen. Die dazu geltenden Regeln sind im Ausbildungsförderungsgesetz (ABFG) festgelegt. Es ist das Äquivalent zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und wird deshalb auch Ausbildungs- oder Meister-BAföG genannt. Das Gesetz trat 1996 in Kraft und wurde seitdem mehrmals überarbeitet. Am 1. August 2020 trat das 4. Änderungsgesetz zum ABFG in Kraft. Es erweitert den Kreis der Berechtigten und erhöht den Förderumfang. (mehr …)

Was bedeutet Scheinselbstständigkeit?

selbstständig und AuftragImmer wieder kommt es bei der Zusammenarbeit vermeintlich freier Mitarbeiter dazu, dass diese sich im Nachhinein als Scheinselbstständige herausstellen. Dies kann für den Arbeitgeber massive Folgen haben. Sozialversicherungsbeiträge sowie die Lohnsteuer müssen nachgezahlt werden und auch strafrechtliche Konsequenzen drohen. Und diese können in schweren Fällen durchaus empfindlich ausfallen. Es ist daher von großer Wichtigkeit zu wissen, anhand welcher Kriterien freie Mitarbeiter bzw. Freiberufler von Angestellten unterschieden werden können. (mehr …)

Wie funktioniert eigentlich Leasing?

Auto und LeasingvertragDas Leasing ist eine beliebte und zeitgemäße Alternative zu klassischen Finanzierungsformen. Durch das Leasen von teuren Autos, Fahrrädern oder anderen Gebrauchsgegenständen können diese für eine bestimmte Zeitspanne genutzt werden, ohne dass sie zu diesem Zweck gekauft werden müssen. Allerdings können Leasingverträge sehr kompliziert ausgestaltet sein und lohnen sich für bestimmte Personengruppen mehr als für andere. (mehr …)

Der erste Arbeitstag im neuen Job

Einarbeitung und KollegenNach dem Vorstellungsgespräch kommt als nächste Hürde der erste Arbeitstag. Das klingt trivial, ist es aber nicht. Der erste Tag entscheidet häufig schon darüber, welchen Ruf man in der Firma genießen wird. Wer kein Praktikum und auch keinen Probearbeitstag in der Firma getätigt hat, weiß nicht, was auf ihn zukommt. Nervosität vor dem ersten Arbeitstag ist dabei vollkommen normal. Diese lässt sich reduzieren, wenn man sich ein wenig vorbereitet. (mehr …)

Das Sozialrecht – Grundsicherung durch den Staat

Grundgesetz und SozialgesetzbuchDer deutsche Staat ist nicht nur marktwirtschaftlich orientiert. Menschen, die in Not geraten sind und sich nicht selbst helfen können, werden vom Staat unterstützt. Dies gilt im besonderen Maße für Familien und für behinderte Menschen, damit auch diesen Bevölkerungsgruppen eine gleichwertige Teilnahme an der Gesellschaft ermöglicht wird. (mehr …)