Top-Thema

Downshifting – der neue Trend zum bewussten Arbeiten

Fotoquelle: fotolia.de / © FloydineInnerhalb von lediglich zehn Jahren hat sich im Zeitraum von 2006 bis 2016 die Krankheitsbelastung durch Burn-out nach Angaben der Krankenkasse DAK verzehnfacht. Auch die durch Depressionen verursachten Arbeitsausfälle haben sich seit dem Jahr 2000 verdoppelt. Immer mehr Menschen versuchen deshalb, die gestiegene Arbeitsbelastung und den Stress zu reduzieren. „Downshifting“ hilft dabei, das private Leben und die Arbeit in eine sinnvolle Balance zu bringen. (mehr …)

Top-Thema

Brückentage 2017 – Mehr aus den Urlaubstagen rausholen

Fotoquelle: fotolia.de / © stockWERKBrückentage sind normale Arbeitstage, die entweder vor oder nach einem gesetzlichen Feiertag liegen. Wenn Sie an diesen Tagen Urlaub nehmen, können Sie längere Zeit zu Hause bleiben und dabei einiges an Urlaub sparen. Typische Brückentage sind der Montag vor oder der Freitag nach einem Feiertag. (mehr …)

Rente und Beruf kombinieren – die Flexi-Rente

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Deswegen steigt auch die Zahl der Rentner immer weiter an. Viele unter ihnen wollen oder müssen sich zu ihrer Rente etwas dazu verdienen. Bisher war das mitunter mit großen Problemen verbunden. Um diesen Missstand zu korrigieren, hat der Bundestag 2016 das so genannte Flexi-Renten Gesetz verabschiedet, das seit Januar 2017 teilweise in Kraft ist. (mehr …)

Mit 45 bereits zu alt für einen neuen Job?

Eine Bewerbung mit 45+? Was vor Jahren noch als negativ angesehen wurde, erlebt derzeit einen Wandel. Denn ältere Menschen bringen nicht nur jede Menge Erfahrung mit, sondern sind oft auch zuverlässiger und belastbarer. (mehr …)

Surfen im Büro – ein Kündigungsgrund?

Fotoquelle: fotolia.de / © AntonioguillemPrivates Surfen im Internet während der Arbeit – macht doch jeder und doch ist es nicht automatisch erlaubt. Wenn hier sogar gegen ein Verbot verstoßen wird, kann es im schlimmsten Fall den Job kosten. (mehr …)

Tiere im Büro – Pro und Contra

Fotoquelle: fotolia.de / © Grigorita KoSchätzungen zufolge gibt es in Deutschland mehr als 30 Millionen Haustiere. Die unbestrittene Nr. 1 sind Katzen, gefolgt von Hunden, danach kommen Kleintiere und Ziervögel. Sicher würden sich noch mehr Menschen ein Haustier anschaffen, wenn da das Problem mit der Arbeit nicht wäre. Wenn Herrchen oder Frauchen arbeiten gehen, sind die Tiere daheim sich selbst überlassen. Kann man sie nicht einfach mit ins Büro nehmen? (mehr …)

Steuern sparen durch den Freistellungsauftrag

Fotoquelle: fotolia.de / © bluedesignUm für Kapitalerträge aus Geldanlagen einen Sparerfreibetrag zu erhalten, muss ein Freistellungsauftrag bei der jeweiligen Bank oder Sparkasse eingereicht werden. Dieses ist nicht mit viel Aufwand verbunden und jeder sollte diese Möglichkeit, Geld zu sparen, nutzen. Denn ohne Freistellungsauftrag wird die Abgeltungssteuer aller Zinseinnahmen von der Bank automatisch an das Finanzamt abgeführt. (mehr …)

Quereinstieg in eine andere Branche – Chance oder Risiko?

Fotoquelle: fotolia.de / © fotomekAn Arbeitnehmer werden im heutigen Arbeitsleben die unterschiedlichsten Anforderungen gestellt. Viele Arbeitgeber erwarten von ihren Mitarbeitern, dass sie flexibel sind und auf veränderte Bedingungen rasch reagieren können. Das kann bei dem einen oder anderen zu Überforderungen kommen, wenn die Belastungsgrenzen dauerhaft überschritten werden. Andere fühlen sich total unterfordert. Einige Arbeitnehmer sehen als einzige Lösung einen Jobwechsel. Da aber nicht immer und jederzeit eine freie Stelle in dem gewohnten Berufsfeld zu finden ist, orientieren sich mehr und mehr Menschen beruflich einfach neu – als Quereinsteiger in einem völlig neuen Bereich. (mehr …)