Wie wichtig ist eine Firmen-Homepage?

- 17.03.2021 von Sonja Hess -

Website und Online-MarketingEs erscheint fast unvorstellbar, dass es Ende 1992 gerade einmal 10 (!) Websites gab. Heute ist diese Zahl auf weltweit mehr als 1,7 Milliarden angewachsen. Davon sind allein 17 Millionen Websites in Deutschland registriert (Domain endet auf .de). Laut Statistischem Bundesamt haben Zweidrittel aller deutschen Unternehmen bereits eine Website und 97 Prozent verfügen über einen Zugang zum Internet (2019). Andererseits bedeutet das aber auch, dass rund ein Drittel aller deutschen Unternehmen noch immer keine Homepage haben.

Warum sollte jedes Unternehmen eine Homepage haben?

Besonders für kleine und mittlere Unternehmen bringt eine Homepage enorme Vorteile. Im Internet haben große Unternehmen nicht so viel Wettbewerbsvorteile wie in der realen Wirtschaft. Der Betrieb einer Website ist nicht teuer. Selbst der Bäcker an der Ecke kann sich seine Homepage leisten. Auch kleine Firmen oder Solo-Selbstständige können eine Website gestalten, die ebenso attraktiv und ansprechend ist wie die eines Großkonzerns. Wenn eine Firma noch nicht so bekannt ist, gelingt es ihr, mit ihrer Homepage Aufmerksamkeit zu erwecken. Mehr Besucher auf der Website können so in mehr Umsatz resultieren.

Brauchen auch Firmen ohne Online-Verkauf ihre eigene Homepage?

Auf jeden Fall. Nur noch wenige Verbraucher nutzen die klassischen Gelben Seiten, wenn sie nach einem bestimmten Geschäft oder Service suchen. Die meisten schauen stattdessen im Internet nach. Das gilt auch für Geschäfte, deren Kundschaft aus der Umgebung kommt, wie zum Beispiel Bäcker, Metzger, Friseure, Lotto-Geschäfte, Kosmetikstudios und ähnliche. Durch die eigene Website können sie gefunden werden. Die Website dient zugleich dazu, den Kontakt zu den Kunden herzustellen. Die Betreiber geben dort in der Regel

  • die physische Anschrift,
  • die Telefonnummer,
  • die E-Mail-Adresse
  • und die Öffnungszeiten

an. Das hilft Kunden, einen Termin zu vereinbaren und den Weg zum Geschäft zu finden. Das Ganze wird häufig durch eine Wegbeschreibung oder einer Karte der unmittelbaren Umgebung ergänzt.

Welche Vorteile hat eine eigene Firmen-Homepage?

Die Homepage ist das digitale Äquivalent eines hell erleuchteten Schaufensters. Sie macht die vielen Menschen, die täglich im Netz unterwegs sind, auf das Geschäft aufmerksam. Online-Marketing ist so effizient, weil es wenig kostet und 24/7 stattfindet. Der Inhaber ist beispielsweise per E-Mail immer für seine Kunden erreichbar. Die Verbindung zum Kunden ist interaktiv. Das bedeutet, Kunden können die Firma erreichen, Waren bestellen oder Termine vereinbaren sowie Lob und Kritik äußern. Der Betreiber kann seine Homepage nutzen, um neue Produkte vorzustellen, auf Rabatte oder Sonderaktionen aufmerksam zu machen oder vorübergehende Änderungen der Öffnungszeiten mitzuteilen.

Lohnt sich eine Homepage für lokale und überregionale Firmen gleichermaßen?

Ja, wenn auch auf unterschiedliche Weise. Überregionale Firmen können ihre Produkte oder Dienstleistungen zum großen Teil Online verkaufen. Dafür ist eine Homepage in Kombination mit einem Onlineshop die beste Lösung. Kleine lokale Firmen sind oft auf Kunden aus der Umgebung angewiesen. Durch ihre eigene Homepage werden sie bekannt, selbst wenn sie sehr versteckt liegen und schwierig zu finden sind.

Was sollte auf einer Homepage stehen?

Außer den oben erwähnten Daten auf jeden Fall das aktuelle Sortiment an Produkten oder Dienstleistungen sowie Bewertungen von Kunden. Diese sind extrem wichtig, weil Mundpropaganda die beste Werbung ist. Empfehlenswert sind auch Mitteilungen zur Firmengeschichte, zu sozialem Engagement oder auch ein Foto der Mitarbeiter. Das kommt bei den Kunden gut an.

Worauf kommt es bei der Homepage an?

Sie sollte professionell gestaltet sein. Dafür gibt es Websites, die modular aufgebaut sind. Der Betreiber baut seine Website nach vorgefertigten Modulen und individualisiert sie. Alternativ kann man sich die Homepage auch von einem Profi erstellen lassen. Doch Achtung: Die Homepage muss ständig aktualisiert werden. Wenn auf der Website Aktionen vom letzten Sommer angepriesen werden, vertreibt das eher die Kunden als neue anzulocken.

Die eigene Homepage – es geht nicht ohne

Eine eigene Homepage hat viele Vorteile, selbst für kleine Firmen, deren Kunden aus der Nachbarschaft kommen. Die Erstellung und Pflege kostet nicht viel, der Nutzen ist aber enorm. Das trifft auf jede Art von Firma zu – vom großen Fertigungsbetrieb bis hin zum selbstständigen Handwerker. Wenn man erst einmal Online präsent ist, wird man die Vorteile schnell feststellen. / Fotoquelle: © afotostock – Shutterstock.com

Autor: Sonja Hess

Freiberufliche Autorin und Powerfrau, die sich in allen Bereichen zum Thema Arbeitsrecht, Finanzen und Karriere auskennt. Sie macht uns vor, dass es kein Problem ist, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen. 2012 hat sie ihren ersten Text für uns geschrieben und nach einer etwas längeren Babypause freut sie sich nun, wieder die Ärmel hochkrempeln und schreiben zu können