Prämien für Mitarbeiter: Wenn Unternehmen ihren Gewinn teilen

- 11.03.2011 von ph -

Nach der weltweiten Wirtschaftskrise des Jahres 2009 ist die deutsche Wirtschaft seit vergangenem Jahr wieder im Aufwind und beginnt sich kräftig zu erhohlen. Die Auftragsbücher der Firmen sind wieder gut gefüllt und die Firmen danken es ihren Angestellten mehrheitlich mit Gewinnprämien in unterschiedlicher Höhe. Eine Vielzahl von Unternehmen teilt Gewinnprämien in Form von Sonderzahlungen aus, aber auch Gutscheine werden oftmals an Angestellte verteilt. Die Unternehmen bedanken sich durch zusätzliche Leistungen bei den Mitarbeitern, die wiederum dadurch besonders motiviert sein werden, auch künftig für den maximalen Geschäftserfolg bestmöglichst zu arbeiten.

Der Wirtschaftsboom macht sich derzeit besonders in der Autobranche bemerkbar. So versprach der größte deutsche Autobauer Volkswagen seinen Angestellten in den sechs westdeutschen Konzernwerken, dass es zum Mai-Gehalt noch eine zusätzliche Prämie in Höhe von 4.000 Euro geben wird. Der VW-Tochterkonzern Audi geht sogar soweit, dass allen 42.500 Audi-Mitarbeitern eine einmalige Prämie in Höhe von durchschnittlich rund 6.500 gezahlt werden soll.

Natürlich können nicht alle Unternehmen eine derart hohe Prämie an die Mitarbeiter ausgeben, wie es bei großen Konzernen möglich ist, allerdings gibt es positive Beispiele aus Schleswig-Holstein, wo zum Beispiel beim Pumpenhersteller Grundfos allen 650 Mitarbeitern in Deutschland ein Extra-Wochengehalt als Bonus gezahlt werden soll. Das Unternehmen Dräger wiederum zahlt seinen Angestellten eine feste Summe in Höhe von 1.250 Euro und zieht außerdem die vereinbarte Tariferhöhung von 2,7 Prozent vom Mai auf den April vor, auch eine Variante der zusätzlichen Prämienausschüttung. Die Sparkasse Holstein erhöht die Gewinnausschüttung an alle 1.300 Mitarbeiter um knapp 15 Prozent im Vergleich zum Jahr 2009.

Das Unternehmen Möbel Kraft aus Bad Segeberg hingegen teilte an seine Angestellten bereits an Weihnachten einen Warengutschein in Höhe von bis zu 250,00 Euro aus, was wiederum besonders für kleinere Unternehmen eine adäquate Form des persönlichen Dankes an die eigenen Mitarbeiter in Zeiten guter Wirtschaftslage ist.