Private Krankenversicherung

- 12.06.2010 von Sebastian Nissen -

Gerade in der heutigen Zeit, in der die Finanzierung des Gesundheitssystems zunehmend unsicher scheint, ist die Private Krankenversicherung eine reizvolle Alternative für Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen, die mit ihrem Einkommen die Beitragsbemessungsgrenze der PKV übersteigen. Viele Versicherte wissen dabei oftmals gar nicht, wem die Private Krankenversicherung überhaupt offensteht und welche Konditionen sie hier zu erwarten haben. Ein für manche Personen entscheidender Fehler, die so über Monate und Jahre hinweg für geringere Leistungen bei einer gesetzlichen Krankenkasse oftmals einen viel höheren Beitrag zahlen, als ihn die Private Krankenversicherung verlangt.

Die Private Krankenversicherung steht mittlerweile jedem Bundesbürger offen, wobei die meisten Arbeiter und Angestellte auf den sogenannten Basistarif zurückgreifen müssen. Bei diesem handelt es sich um einen Versicherungstarif für jedermann, der den Wechsel in die Private Krankenversicherung erleichtern soll und sich vor allem für junge Menschen lohnt, die keine schwerwiegenden Erkrankungen besitzen. Der Leistungsumfang eines Basistarifes, den die Private Krankenversicherung anbieten muss, orientiert sich zwar an dem der meisten gesetzlichen Krankenkassen, macht jedoch die Zahlung eines deutlich geringeren, monatlichen Beitrages möglich.

Je nach Alter und Berufsgruppe ist die Private Krankenversicherung entscheidend lukrativer, als die gesetzlichen Krankenkassen. Dies gilt gerade für die Volltarife, die in erster Linie Selbstständigen, Freiberuflern, Beamten und anderen Arbeitnehmern offenstehen, die mit ihrem monatlichen Einkommen die gesetzlich vorgeschriebene Beitragsbemessungsgrenze überschreiten. Bei der Berechnung ihres monatlichen Tarifes wird schließlich nicht das erzielte Einkommen als wesentlicher Maßstab für die Beitragshöhe angelegt, sondern einzig die individuellen Gegebenheiten der eigenen Personen wie der Gesundheitszustand, das Alter oder das Geschlecht. Aus diesem Grund bietet die Private Krankenversicherung für viele Millionen Menschen eine reizvolle und günstige Alternative, die auch in der näheren Zukunft nichts an ihrem Reiz verlieren dürfte. Denn während die gesetzlichen Krankenkassen ihre finanzielle Notlage meist mit einer Kürzungen der angebotenen Leistungen beantworten, bietet die Private Krankenversicherung durchweg ein hohes Niveau an Leistungen und Qualität, so dass ein jeder einen Wechsel in die Private Krankenversicherung erwägen sollte.

private-krankenversicherung