Riester-Vertrag bei Arbeitslosigkeit auflösen?

Sparbeiträge und Riester-RenteSelbst vorsorgen und dabei von staatlichen Fördergeldern profitieren. Das klingt gut. Deswegen haben viele Arbeitnehmer in den vergangenen Jahren einen Riester-Vertrag abgeschlossen – und wer denkt bei Abschluss eines Sparvertrages schon daran, dass er vielleicht arbeitslos werden könnte? In dem Fall ist der künftige Riester-Rentner häufig überfordert. Die laufenden Kosten bleiben auch bei Arbeitslosigkeit unverändert, bis das Arbeitslosengeld anläuft kann es dauern. Die Sparbeiträge für die Riester-Rente werden über Nacht zum Kostenfaktor, der das ohnehin knappe Budget zusätzlich belastet. Was also tun? (mehr …)

Sichere Altersvorsorge für Frauen noch wichtiger als für Männer

Grundsicherung und AltersarmutEs ist kein Geheimnis, dass die gesetzliche Rente längst nicht mehr ausreicht, um im Alter einen menschenwürdigen Lebensstandard zu halten. Private Vorsorge ist unverzichtbar, wenn man im Alter nicht von der staatlichen Grundsicherung abhängig sein will. Ganz besonders Frauen müssen rechtzeitig privat vorsorgen, um einer möglichen Altersarmut aus dem Weg zu gehen. (mehr …)

Die betriebliche Altersvorsorge wird immer wichtiger

Betriebsrente„Die Rente ist sicher.“ Mit diesem Satz ging Norbert Blüm, langjähriger Arbeitsminister der Regierung Kohl, weniger in die Geschichte erfolgreicher Sozialpolitik als vielmehr in die des deutschen Kabaretts ein. Kaum war der Satz in den 1990er ausgesprochen, wurde er von der Realität auch schon ad absurdum geführt und hat heute fast schon sprichwörtlichen Charakter. Bereits Ende der 1990er Jahre, hatte die Lage bzw. die Alterspyramide sich so zugespitzt, dass die Schreckensszenarien vom totalen Absturz bis zur schleichende Entwertung der staatlichen Rente reichten. Zumindest letzteres gilt inzwischen als weitgehend sicher. (mehr …)

Neuer Spartarif soll die Riester-Rente auch für Geringverdiener attraktiv machen

Altersvorsorge und RiesterDurch die Riester-Rente fördert der Staat die private Altersvorsorge der Bürger. Allerdings hatten bisher v.a. Geringverdiener Bedenken gegen den Abschluss der Verträge. Der Grund dafür waren hohe Kosten. Dank dem neuen Spartarif, den das Deutsche Institut für Altersvorsorge und DWS Investment GmbH vor kurzem präsentiert hat, kann sich die nun jedoch Situation ändern. Allerdings stößt die geplante Neuregelung auch auf Kritik. (mehr …)

Private Altersvorsorge: Genau Hinschauen lohnt sich!

Altersvorsorge„Die Rente ist sicher!“ Dieser Satz des ehemaligen Arbeitsministers Norbert Blüm ist längst von der Realität überholt worden. Um im Alter den gewohnten Lebensstandard zu halten, muss zusätzlich privat vorgesorgt werden. Eine aktuelle Studie verdeutlicht die damit verknüpften Risiken. (mehr …)

Pflege-Bahr: Einfuehrung mit Hindernissen

Aufstockung der PflegeversicherungEin neues Schlagwort hält Einzug in die Versicherungsbranche: Pflege-Bahr. Benannt nach dem amtierenden Gesundheitsminister soll diese neue private Pflegezusatzversicherung mit staatlicher Förderung ab 2013 am Markt erscheinen. Die Sache hat nur einen Haken: Versicherungsunternehmen zögern bislang damit, die entsprechenden Tarife zu entwickeln. (mehr …)