Kostenübernahme durch die Krankenkasse abgelehnt – Was nun?

Kostenübernahme KrankenkasseWann immer es bestimmte medizinische Umstände oder Gegebenheiten erfordern und sofern es auch aus wirtschaftlicher Sicht tragbar ist, sind gesetzliche Krankenkassen dazu verpflichtet, die Kosten für Therapien, medizinische Hilfsmittel oder bestimmte Medikamente zu übernehmen, um auf diese Weise den Antragsteller bzw. den Patienten zu entlasten. Allerdings prüft jede Krankenkasse im Vorfeld der Entscheidungsfindung, in wie fern tatsächlich ein Bedarf besteht und ob es unter Umständen günstigere Kompromisslösungen gibt.

(mehr …)

Monatelanges Warten auf BAFöG-Zahlungen keine Seltenheit

Unterstützung für Studium BAföGDas Bundesausbildungsförderungsgesetz (kurz: BAföG) soll dazu dienen, finanziell benachteiligten Studierenden ein Studium zu ermöglichen. Die Förderungssumme muss jeweils zu Beginn des Studiums beantragt werden. Der Förderungszeitraum beträgt immer ein Jahr, weshalb jährlich ein Folgeantrag gestellt werden muss. Immer wieder treten bei der Bearbeitung Verzögerungen seitens der BAföG-Ämter auf, sodass Studierende über mehrere Monate unter finanziellen Engpässen zu leiden haben. (mehr …)

BAföG – Vermögen: Anrechnung und Freibeträge

BAföG FreibeträgeDas Bundesausbildungsförderungsgesetz soll sicherstellen, dass junge Menschen unabhängig von dem finanziellen Stand ihrer Eltern eine ihrer Neigung und Eignung entsprechende Ausbildung ergreifen können. Es dient also nicht dazu, allgemein zu einer Ausbildung zu motivieren, sondern soll es Bedürftigen ermöglichen, einen hochqualifizierten Abschluss zu erreichen. Aus diesem Grund wird bei der Berechnung der Unterstützung laut BAföG auch das eigene Vermögen des Antragstellers berücksichtigt. (mehr …)