Nettolohn Magazin

Weitere Themen
Berufsunfähigkeitsversicherung – Vorsicht vor Fallstricken

Immer wieder hört man bei Berufsunfähigkeitsversicherungen von Schwierigkeiten bei der Anerkennung von Versicherungsfällen durch die Versicherer, verschleppten Verfahren, unnötigen Nachfragen von Seiten der Versicherer und teuren Gerichtsprozessen, die sich die wenigsten Versicherten leisten können. Andererseits machen nicht wenige Antragsteller Fehler beim Ausfüllen der Fragebögen oder geben bestimmte Vorerkrankungen schlicht nicht an. Wer Hilfe benötigt, sollte sich vor dem Ausfüllen des Antragsbogens an seinen Hausarzt wenden. weiterlesen

Datum: 02. Mrz. 2016      Kategorie: Berufsunfähigkeit Tags: , ,
Berufsunfähigkeitsversicherung: Experten halten Absicherung für unverzichtbar

BerufsunfähigkeitsversicherungAls berufsunfähig werden Patienten eingestuft, die wegen eines Unfalls, einer Krankheit oder Kräfteverfalls in den nächsten 3 Jahren nicht mehr in der Lage sein werden, ihren zuletzt ausgeübten Beruf oder eine andere, ähnlich geartete Tätigkeit ausüben können (Prognosezeitraum). Diese Berufsunfähigkeit muss ärztlich attestiert und belegbar sein. weiterlesen

Datum: 26. Aug. 2015      Kategorie: Berufsunfähigkeit Tags: , ,
Wählerische Versicherer: Der steinige Weg zur Berufsunfähigkeitsversicherung

BerufsunfähigkeitsversicherungDie klassische Berufsunfähigkeitsversicherung gilt als der Königsweg unter den Policen, wenn es um die Absicherung der eigenen Arbeitskraft geht. Wurde die Berufsunfähigkeit durch einen Arzt festgestellt, sorgt die BU-Rente dafür, dass es zu keinen tiefer gehenden finanziellen Einschnitten kommt, und das möglicherweise bis zum Erreichen des Rentenalters. Die Versicherer sind jedoch auch dementsprechend wählerisch, was ihre Kunden anbelangt. weiterlesen

Berufsunfähigkeit absichern – Wie hoch sollte die Rente sein?

Berufsunfähigkeit richtig absichernWenn eine Person wegen Krankheit, Unfall oder Invalidität dauerhaft nicht mehr in der Lage ist, einen Beruf auszuüben, wird das als Berufsunfähigkeit bezeichnet. Laut statistischen Angaben ist davon im Durchschnitt jeder vierte Arbeitnehmer im Laufe seines Erwerbslebens betroffen. Da es kaum noch eine nennenswerte staatliche Absicherung gegen den Verlust der eigenen Arbeitsfähigkeit gibt, empfehlen Experten den Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. weiterlesen

Datum: 01. Okt. 2014      Kategorie: Berufsunfähigkeit Tags: , ,
 1  2  3  4  5 Weiter »
Seite 1 von 5

Über 5.000 Berufe im großen Gehaltsvergleich beim nettolohn.de Gehaltsrechner:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

 

Lexikon: A-D | E-H | I-L | M-P | Q-T | U-X | Y-Z |