Berufsanfänger – Welche Versicherungen sind wichtig?

Versicherungen und BerufsstartDer Start in das Berufsleben stellt für junge Menschen einen neuen Lebensabschnitt dar, denn nach erfolgreich abgeschlossener Lehre oder dem Studium geht es jetzt ans Geld verdienen. Neben dem Gehalt, welches man verdient, muss sich der Berufsanfänger aber auch um einen eigenen Versicherungsschutz kümmern. Denn während der Ausbildung oder des Studiums ist er noch durch die Kranken- und Haftpflichtversicherung der Eltern geschützt. Danach muss jeder Eigenverantwortung tragen und sich selbst versichern. Auf dem Markt herrscht ein starker Wettbewerb zwischen den Anbietern. Einige Versicherungen sind unverzichtbar, andere empfehlenswert oder zum Teil (fast) überflüssig. Experten sagen, dass jede Versicherung, die ein existenzielles Risiko abdeckt, unbedingt notwendig sind. Bei den anderen Versicherungen sollte individuell entschieden werden. (mehr …)

Berufsunfähigkeitsversicherung – Vorsicht vor Fallstricken

Immer wieder hört man bei Berufsunfähigkeitsversicherungen von Schwierigkeiten bei der Anerkennung von Versicherungsfällen durch die Versicherer, verschleppten Verfahren, unnötigen Nachfragen von Seiten der Versicherer und teuren Gerichtsprozessen, die sich die wenigsten Versicherten leisten können. Andererseits machen nicht wenige Antragsteller Fehler beim Ausfüllen der Fragebögen oder geben bestimmte Vorerkrankungen schlicht nicht an. Wer Hilfe benötigt, sollte sich vor dem Ausfüllen des Antragsbogens an seinen Hausarzt wenden. (mehr …)

Wählerische Versicherer: Der steinige Weg zur Berufsunfähigkeitsversicherung

Berufsunfähigkeit und BU-VersicherungDie klassische Berufsunfähigkeitsversicherung gilt als der Königsweg unter den Policen, wenn es um die Absicherung der eigenen Arbeitskraft geht. Wurde die Berufsunfähigkeit durch einen Arzt festgestellt, sorgt die BU-Rente dafür, dass es zu keinen tiefer gehenden finanziellen Einschnitten kommt, und das möglicherweise bis zum Erreichen des Rentenalters. Die Versicherer sind jedoch auch dementsprechend wählerisch, was ihre Kunden anbelangt. (mehr …)

Berufsunfähigkeit absichern – Wie hoch sollte die Rente sein?

Berufsunfähigkeit richtig absichernWenn eine Person wegen Krankheit, Unfall oder Invalidität dauerhaft nicht mehr in der Lage ist, einen Beruf auszuüben, wird das als Berufsunfähigkeit bezeichnet. Laut statistischen Angaben ist davon im Durchschnitt jeder vierte Arbeitnehmer im Laufe seines Erwerbslebens betroffen. Da es kaum noch eine nennenswerte staatliche Absicherung gegen den Verlust der eigenen Arbeitsfähigkeit gibt, empfehlen Experten den Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung. (mehr …)