Nettolohn Magazin

Weitere Themen
Gesetzliche Regelungen für Pflegezeit und Familienpflegezeit

Fotoquelle: fotolia.de / © Robert Kneschke Pflegezeit und Familienpflegezeit sind zwei Modelle, die von immer mehr Menschen genutzt werden. Mehr als drei Viertel aller Deutschen möchten im Bedarfsfall für Angehörige da sein und sich dafür vom Beruf freistellen lassen. Für diesen Zweck gibt es mehrere gesetzliche Regelungen, die eine häusliche Pflege erleichtern sollen. weiterlesen

Datum: 08. Jul. 2016      Kategorie: Beruf & Karriere Tags: , ,
Krankenversicherung für Studenten: Gesetzlich oder doch Privat?

College Students Gesturing Thumbs Up In A LineMit der Immatrikulation an einer staatlichen oder staatlich anerkannten Universität bzw. Fachhochschule werden Studenten automatisch versicherungspflichtig. Dabei stehen ihnen viele Möglichkeiten und Tarife zur Auswahl. Die Entscheidung für einen Tarif mit optimalen Preis-Leistungsverhältnis kann mehrere Hundert Euro Einsparungen pro Jahr bei vollem Leistungsumfang bedeuten.

weiterlesen

Datum: 11. Apr. 2014      Kategorie: Krankenversicherung Tags: , ,
Krankenversicherung – Senkung des Beitragssatzes auf 14,6 %

Private Krankenversicherung kündigenGegenwärtig sind ungefähr 50 Millionen Bundesbürger Mitglieder in den gesetzlichen Krankenkassen. Seit dem 1. Januar 2011 wurde der Beitragssatz für alle gesetzlichen Krankenkassen einheitlich auf eine Höhe von 15,5 Prozent des Bruttogehalts festgelegt. Davon entfallen 7,3 Prozent auf den Arbeitgeberanteil und 8,2 Prozent auf den Arbeitnehmeranteil. Die Reform, die von der Bundesregierung am 26. März 2014 per Gesetzentwurf auf den Weg gebracht wurde, wird das verändern.

weiterlesen

Datum: 06. Apr. 2014      Kategorie: Krankenversicherung Tags: , ,
Welchen Unterschied macht das kommende ‚Elterngeld Plus‘?

Neuregelung ElterngeldDas Elterngeld wurde in Deutschland 2007 eingeführt. Sein Ziel besteht darin, jungen Familien die Möglichkeit zu geben, sich auf ihr Kind zu konzentrieren, ohne sich finanzielle Sorgen machen zu müssen. Das Elterngeld ist eine Ersatzleistung für fehlendes Einkommen in den ersten 14 Lebensmonaten des Kindes. Das Einkommen wird in Höhe von 65 bis 100 Prozent ersetzt. Die Zahlungen betragen zwischen 300 bis maximal 1.800 Euro pro Monat.

weiterlesen

Datum: 20. Mrz. 2014      Kategorie: Finanzen Tags: , ,
 1  2  3 Weiter »
Seite 1 von 3

Über 5.000 Berufe im großen Gehaltsvergleich beim nettolohn.de Gehaltsrechner:
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |

 

Lexikon: A-D | E-H | I-L | M-P | Q-T | U-X | Y-Z |