Fahrtenbuch im Dienstwagen – diese Bedingungen sind Pflicht

Reisekostenabrechnung und WerbekostenWird ein Firmenwagen sowohl privat wie auch dienstlich genutzt, schaut das Finanzamt genau auf die Abrechnung. Es gibt dafür zwei Möglichkeiten: die sogenannte Ein-Prozent-Regelung, bei dem der Firmenwagen-Rechner von nettolohn.de Hilfestellung gibt, oder das Führen eines detaillierten Fahrtenbuchs. Die zweite Option ist wesentlich aufwendiger, kann sich aber durchaus lohnen. Allerdings müssen zahlreiche Voraussetzungen berücksichtigt werden, damit das Finanzamt anschließend keinen Einspruch erhebt. (mehr …)

Zusatzleistungen vom Arbeitgeber: Mehr als nur Gehalt

Wer heute als Arbeitgeber für Mitarbeiter attraktiv sein möchte, der muss natürlich auch Anreize schaffen können. Dabei ist es allerdings mit dem Gehalt nicht automatisch getan. Es kommt auch auf das Anbieten verschiedener Nebenleistungen wie zum Beispiel Weiterbildungen, bereitgestellte Firmenwagen oder eine Kinderbetreuung an. Damit kann man nicht nur das Betriebsklima erheblich verbessern, sondern gleichzeitig auch seinen Mitarbeitern eine zusätzliche Motivationsgrundlage verschaffen.
(mehr …)