Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Gleichbehandlungsgesetz und AbmahnungUmfragen zufolge wurde bereits jeder zweite Arbeitnehmer in der einen oder anderen Form am Arbeitsplatz sexuell belästigt. Zwar sind die Mehrzahl der Betroffenen Frauen, aber auch Männer oder Transsexuelle bleiben davon nicht verschont. Die Dunkelziffer ist sehr hoch, weil viele aus Angst oder Scham schweigen. (mehr …)

Der Aufhebungsvertrag

Arbeitsverhältnis und KündigungEin Aufhebungsvertrag beendet das Arbeitsverhältnis rechtsgültig. In den meisten Fällen bekommt der Arbeitnehmer eine angemessene Abfindung. Ein solcher Vertrag wird dem Arbeitnehmer dann angeboten, wenn eine ordentliche Kündigung nicht möglich ist. (mehr …)

Wissenswertes zum Thema Abmahnungen

Arbeitsvertrag und PflichtverletzungEine Abmahnung ist eine disziplinarische Maßnahme, die der Arbeitgeber gegen den Arbeitnehmer verhängen kann, wenn dieser gegen seine im Arbeitsvertrag festgelegten Pflichten verstößt. Die Abmahnung ist das härteste Mittel, das dem Arbeitgeber zur Verfügung steht. Sie ist die Vorstufe zur Kündigung. (mehr …)

Was ist eine Änderungskündigung und wie funktioniert sie?

Kündigung und ÄnderungsvertragNichts bleibt im Leben so wie es ist. Das trifft auch auf Verträge zu, die auf unbefristete Zeit geschlossen wurden. Dazu gehören beispielsweise unbefristete Miet- und Arbeitsverträge. Manchmal ändern sich die Bedingungen und die existierenden Verträge können zu den ursprünglich vereinbarten Konditionen nicht mehr fortgesetzt werden. Wenn jedoch prinzipiell ein Interesse der Vertragspartner vorhanden ist, den bestehenden Vertrag fortzusetzen, bildet eine Änderungskündigung eine Alternative zur Kündigung und somit eine Alternative zur endgültigen Beendigung des Arbeitsverhältnisses. (mehr …)

Ermahnung und Abmahnung – Was ist der Unterschied?

Abmahnung und ErmahnungEs kommt im Berufsleben nicht selten vor, dass die Ansichten eines Vorgesetzten nicht mit den Ansichten eines Arbeitnehmers einhergehen. In vielen Fällen führen derartig unterschiedliche Ansichten sogar zu Streitigkeiten, infolge derer der Vorgesetzte arbeitsrechtliche Maßnahmen gegen den Arbeitnehmer ausspricht. Zumeist sind derartige Maßnahmen im Verhalten des Arbeitnehmers begründet, welches gegen die Unternehmensregularien oder sogar schlimmstenfalls gegen die Pflichten des Arbeitnehmers aus dem Arbeitsvertragsverhältnis heraus verstößt. (mehr …)

Kündigung vor Arbeitsantritt – Ist das erlaubt?

vorzeitige KündigungFrüher gab es eine eindeutige Regelung in Bezug auf die Kündigung. Sie konnte erst wirksam werden, wenn das Arbeitsverhältnis bereits angetreten wurde. Eine vorzeitige Kündigung war nicht oder kaum möglich. Inzwischen hat sich die Rechtssprechung geändert. Unter bestimmten Umständen kann ein Arbeitsverhältnis bereits gekündigt werden, noch bevor der Arbeitnehmer seine Tätigkeit aufgenommen hat. So eine Situation kann eintreten, wenn zwar der Arbeitsvertrag abgeschlossen wurde und rechtskräftig ist, der vereinbarte Arbeitsbeginn aber noch in der Zukunft liegt. (mehr …)

Kündigungsschutz – diese Rechte haben Arbeitnehmer

Kündigung und Entlassung„Sie sind entlassen!“ – In Kino und Fernsehen reichen diese drei Worte aus, um einen unbequemen Mitarbeiter zu verbannen. Im realen Leben sind diese glücklicherweise vor solchen kurzfristigen Entscheidungen geschützt. Ohne einen triftigen Grund wird jedes Gericht eine solche Kündigung als nichtig abweisen. (mehr …)

Kündigung der privaten Krankenversicherung – was ist zu beachten?

Kündigung PKVIn Deutschland sind ungefähr 9 Millionen Menschen in einer privaten Krankenversicherung versichert, gegenüber ungefähr 70 Millionen, die Mitglied in einer gesetzlichen Krankenkasse sind. Zwar besteht in Deutschland die gesetzliche Pflicht zur Krankenversicherung, trotzdem haben die Bürger das Recht, ihre Krankenkasse frei zu wählen. Das schließt auch das Recht zum Wechsel der Krankenkasse und zur Kündigung des aktuellen Anbieters ein. Dabei müssen Sie jedoch einige Regeln beachten. (mehr …)