Die verschiedenen Arbeitszeitmodelle

Arbeitzeit und FlexibilitätFür Unternehmen ist es in der heutigen Zeit immens wichtig, die Fachkräfte der jeweiligen Branche für eine langfristige Tätigkeit in dem Betrieb zu interessieren. Während auf der einen Seite natürlich der Verdienst sowie die Aufstiegschancen in dem Unternehmen als wichtige Anhaltspunkte für die Bewerbungsentscheidung angesehen waren, so ist selbstverständlich auch die Arbeitszeit ein durchaus wichtiger Faktor. Studien belegen eindeutig, dass der klassische 8-Stunden-Arbeitstag mit fest verbindlichen Zeiten als Auslaufmodell anzusehen ist, da sich gerade Fachkräfte eine größere Flexibilität bezüglich der Arbeitszeit wünschen. Dies ist für ein Unternehmen durchaus umsetzbar, da diese auf verschiedene Arbeitszeitmodelle zurückgreifen können, sodass der betriebliche Ablauf der Kerntätigkeiten nicht einmal unter der Flexibilität zu leiden hat. (mehr …)

Darf der Arbeitgeber einen Nebenjob verbieten?

Nebentätigkeit und MinijobIm Jahr 2017 hatten in Deutschland mehr als 2,5 Millionen Menschen einen Nebenjob. Die Zahlen zeigen eine steigende Tendenz an. Die meisten Arbeitnehmer haben einen Nebenjob, weil sie hauptberuflich nicht genug verdienen. Andere finden im Nebenjob einen Ausgleich zu ihrer Tätigkeit im Hauptberuf. Die meisten Nebenjobs gibt es in den Bereichen Hotel und Gastronomie, Einzelhandel, Gesundheitswesen und in sozialen Einrichtungen. (mehr …)

Welche Rechte haben Minijobber?

Minijob und geringfügige BeschäftigungImmer mehr Menschen in Deutschland arbeiten als Minijobber. Für das Jahr 2016 listet die Bundesagentur für Arbeit in ihrer Statistik 7,8 Millionen Beschäftigte auf. Das entspricht einem Anstieg von beinahe 50 Prozent seit 2003, als die geringfügige Beschäftigung in seiner heutigen Form eingeführt wurde. Oft gelten die Betroffenen als Angestellte „zweiter Klasse“, die in vielen Punkten gegenüber Vollzeit-Arbeitnehmern benachteiligt sind. Ein weit verbreiteter Irrtum, denn in den meisten Bereichen genießen Minijobber dieselben Rechte wie ihre in Vollzeit arbeitenden Kollegen. (mehr …)

Berufstätige Rentner

Fotoquelle: fotolia.de / © Robert KneschkeDie Arbeit im Rentenalter nimmt immer weiter zu. Verschiedene Gründe führen dazu, dass ältere Menschen es vorziehen, zu arbeiten, obwohl sie es eigentlich nicht mehr müssten. (mehr …)

Mindestlohn: Umgehung durch Arbeitgeber

vorgeschriebener StundenlohnDer Mindestlohn sollte für eine gerechtere Bezahlung für Arbeit sorgen und Dumping-Löhnen den Kampf ansagen. Doch kaum sind die neuen Vorschriften zum Jahreswechsel in Kraft getreten, gibt es auch schon Meldungen über Umgehungsversuche. Sie dürften sich in den nächsten Monaten noch häufen. (mehr …)

Minijob neben der Arbeit – Was ist bei Steuern und Sozialabgaben zu beachten?

Minijob und MinijobberAls Minijob oder geringfügige Beschäftigung werden laut Gesetz alle Tätigkeiten definiert, deren Einkommen unter dem Betrag von 450 Euro pro Monat liegt. Dabei spielt die Zahl der Arbeitsstunden und Arbeitstage keine Rolle. Insgesamt sind in Deutschland etwa 7,5 Millionen Minijobber erfasst. Davon sind mehr als 2,6 Millionen neben ihrem Hauptberuf in einem Minijob tätig. Für den Arbeitnehmer ist ein Minijob normalerweise steuer- und abgabenfrei. Trotzdem gilt es, einige Dinge zu beachten.

(mehr …)