Steuern und Sozialabgaben 2017 – Das ändert sich im neuen Jahr

Fotoquelle: fotolia.de / © blende11.photoLange war unsicher, ob die Beitragssätze zu den Sozialversicherungen ab 2017 ansteigen. Mittlerweile steht fest, dass abgesehen von der Pflegeversicherung die Beitragssätze stabil bleiben. Die an die Lohnentwicklung gekoppelten Bezugsgrößen wie die Beitragsbemessungsgrenze steigt jedoch. Besserverdienende werden ab 2017 mit einer leicht höheren Belastung rechnen müssen. Für Hartz IV-Empfänger gibt es im neuen Jahr mal etwas positives zu berichten – für sie gibt es moderate Erhöhungen der Hartz IV-Sätze. Allgemeine Steuerentlastungen sind abseits einer Anpassung des Freibetrags jedoch bisher nicht geplant. (mehr …)

Riester-Rente: Droht den Versicherten ein Verlustgeschäft?

Rente RiesterDie Riester-Rente, benannt nach dem früheren Gewerkschaftsfunktionär und SPD-Arbeitsminister Walter Riester, sorgt bei vielen Bürgern für Frustration und Verunsicherung. Das im Jahr 2002 eingeführte Modell einer staatlich geförderten Komponente der privaten Altersvorsorge wird zudem von zahlreichen Politikern und Verbraucherschützern kritisiert. Zum einen gilt sie als überteuert und renditeschwach, zum anderen als zu bürokratisch, kompliziert und intransparent. (mehr …)

Euro-Zinstief bedroht die Altersvorsorge

Gesetzliche Rente und Altersarmut„Die Renten sind sicher!“ Wer diesem politischen Ausspruch in der heutigen Zeit noch Glauben schenkt, der ist gut beraten, sich mit Blick auf die eigene Altersvorsorge professionell beraten zu lassen. Fakt ist, dass gerade die Aussicht auf die immer geringer werdenden Renten so manchen Verbraucher buchstäblich zittern lassen. Kein Wunder, dass die Angst vor dem Älterwerden und somit auch vor einer möglichen Altersarmut sukzessive wächst. Aber damit nicht genug, denn jetzt bedroht auch noch das Euro-Zinstief die Altersvorsorge. (mehr …)

Wie viel Zuverdienst als Frührenter ist ohne Kürzung der Rente möglich?

Zuverdienst und FrührentnerMit dem vorzeitigen Eintritt ins Rentenalter einfach so die Hände in den Schoß legen und von heute auf morgen nicht mehr arbeiten? Für viele Menschen ist das eine echte Horror-Vorstellung. Viele Frührentner sind deshalb bestrebt, auch noch nach dem „offiziellen“ Berufsleben aktiv zu sein, damit einhergehend soziale Kontakte zu pflegen – und natürlich „ganz nebenbei“ auch noch den einen oder anderen Euro hinzuverdienen. Von leichten Gartenarbeiten über diverse Computertätigkeiten bis hin zum Beraterjob ist in dem Zusammenhang so gut wie alles möglich. Aber in Bezug auf die Einnahmen schaut der Staat ganz genau hin.

(mehr …)

Kommt die Rente mit 63?

RenteneintrittsalterDie Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat einen Gesetzentwurf zur Rente mit 63 vorgelegt. Geplant ist, dass das Gesetz ab 1. Juli 2014 in Kraft tritt. Schon jetzt regt sich jedoch besonders in den Reihen der CDU/CSU heftiger Widerstand gegen den Gesetzentwurf. Selbst Experten vertreten die Meinung, dass er in seiner jetzigen Form nicht realisiert werden kann.

(mehr …)

Neue Unisex-Tarife in erster Linie teurer

Versicherung und VersicherungstarifeSeit dem letzten Dezember dürfen keine geschlechterspezifischen Unterschiede mehr in der Tarifwelt der deutschen Versicherungen gemacht werden. Die Versicherungsgesellschaften haben reagiert und für Neuverträge vollkommen neue Tarifkalkulationen vorgelegt. Erste Untersuchungen dieser neuen Tarife ergaben aber bevorzugt einseitige Veränderungen – nämlich zu Gunsten der Versicherer (mehr …)