Steuererklärung im Studium – Was ist zu beachten?

Studenten und SteuernIn der Regel müssen Studenten während ihrer Ausbildung noch keine Steuererklärung abgeben. Dennoch lohnt es sich für Studenten, ihre Ausgaben sorgfältig auflisten. Denn wer sich frühzeitig um seine Steuererklärung bemüht, spart in der Zukunft: Ausbildungsgebühren können als Werbungskosten von der künftigen Steuererklärung abgesetzt werden. (mehr …)

Stichtag 31.05. – Was tun bei verspäteter Steuererklärung?

Fristverlängerung SteuererklärungDer 31. Mai ist für viele Steuerpflichtige ein unangenehmes Datum, endet dann doch die Frist zur Abgabe der jährlichen Einkommensteuererklärung. Wer bisher seine Erklärung für das abgelaufene Jahr noch nicht fertiggestellt hat, sollte jetzt handeln – denn sonst drohen finanzielle Konsequenzen.

(mehr …)

Schnellere Rückerstattung: Wie man die Bearbeitung der Steuererklärung beschleunigen kann

SteuerrückzahlungSteuerexperten sind sich darüber einig, dass es sich für die meisten Arbeitnehmer lohnt, eine Steuererklärung zu machen. Bei den monatlichen Abzügen werden nur festgelegte Beträge abgezogen und die individuellen Umstände und Konditionen des Steuerzahlers nicht berücksichtigt. Deshalb können die meisten abhängig Beschäftigten bei Abgabe einer Steuererklärung mit einer Rückerstattung rechnen. Diese lässt jedoch immer länger auf sich warten.

(mehr …)

Wann ist eine Steuererklärung für Studenten sinnvoll?

Studium und WerbungskostenWer sich noch im Studium befindet, denkt nicht unbedingt an die Abgabe einer Steuererklärung. Sie ist erst dann Pflicht, wenn das zu versteuernde Einkommen über dem Grundfreibetrag liegt. Der wurde für dieses Jahr auf 8.354 Euro festgesetzt. Für Studenten, die weniger oder nichts verdienen, kann es trotzdem sinnvoll sein, eine Steuererklärung abzugeben. Denn damit lassen sich jetzt oder später steuerliche Vorteile erzielen. Die Sachlage ist allerdings kompliziert.

(mehr …)

Beiträge zur Krankenversicherung können von der Steuer abgesetzt werden

Steuererleichterung Beiträge KrankenkasseBeiträge zur Krankenversicherung können bei der Steuerklärung im Rahmen der Sonderausgaben als Vorsorgeaufwendungen geltend gemacht werden und so steuermindernd wirken. Mit dem Inkrafttreten des Bürgerentlastungsgesetzes im Jahre 2010 wurde die steuerliche Absetzbarkeit neu geregelt. Anlass dazu bildete ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts. Auch bei der Steuererklärung im kommenden Jahr sind die neuen Regeln anzuwenden. Hier ist ein Überblick. (mehr …)

Bringt die gemeinsame Veranlagung beim Ehegattensplitting einen finanziellen Vorteil?

Wechsel der SteuerklasseEhepaare, die steuerlich zusammen veranlagt sind, haben die Möglichkeit, sich zwischen den Steuerklassenkombinationen 4 / 4 und 3 / 5 zu entscheiden. Welche dieser beiden Kombinationen jeweils besser ist, hängt von der konkreten Situation und dabei insbesondere von der Höhe des Einkommens beider Partner ab. Die Steuerklassenkombination 3 / 5 wird auch Ehegattensplitting genannt. (mehr …)