Der Hausnotruf für mehr Sicherheit

Pflegegrad und SturzEs ist eine traurige aber unbestreitbare Tatsache, dass mit wachsendem Alter das Unfallrisiko steigt, selbst in den eigenen vier Wänden. Sehkraft und Beweglichkeit lassen nach und es kommt häufiger zu Stürzen oder Schwächeanfällen. Stürze treten besonders häufig zu Hause auf. Ab dem 65. Lebensjahr stürzt jeder dritte Mensch im Durchschnitt einmal pro Jahr. Die daraus folgende Gefahr – dass man eventuell keine Hilfe rufen kann – wird durch einen Hausnotruf reduziert. (mehr …)