Was tun bei Cyber-Mobbing im Home-Office?

Kollegen und BeschwerdeMobbing kommt in Betrieben leider immer noch oft vor. Doch wer glaubt, dass er im Home-Office davor sicher ist, irrt sich. Auch via digitaler Medien ist Mobbing möglich. Beim sogenannten Cyber-Mobbing fällt es Betroffenen oftmals noch schwerer, sich dagegen zu wehren. Ein Problem beim Mobbing ist, dass die Schikanen manchmal sehr subtil sind und sich nicht immer an konkreten Ereignissen festmachen lassen. Da dieses Verhalten zu großen psychischen und auch wirtschaftlichen Schäden führt, sollten Arbeitnehmer und Vorgesetzte dagegen vorgehen. (mehr …)

Wenn die Lust zum Arbeiten nachlässt

Routine und UnterforderungAm ersten Arbeitstag ist alles neu und aufregend. Man ist gespannt auf die neuen Kollegen und die Herausforderung, die der neue Arbeitsplatz mit sich bringt. In den ersten Tagen, Wochen und Monaten fühlt man sich wach und lebendig. Doch schon bald sind die Arbeiten zur Routine geworden und es schleicht sich Langeweile in den anfangs so aufregenden Arbeitsalltag ein. Viele Angestellte reagieren darauf mit Kündigung und suchen sich eine neue Herausforderung. Das ist aber nicht der beste Weg, denn ein häufiger Jobwechsel macht sich nicht gut im Lebenslauf und auch in dem nächsten Unternehmen schleicht sich bald die Routine ein. Besser ist es, sich mit der aktuellen Situation auseinanderzusetzen. (mehr …)

Gibt es eine zweite Chance für Bewerber?

Vorstellungsgespräch und LebenslaufWenn nach einem langen Bewerbungsprozess schließlich die Absage im Briefkasten oder im E-Mail-Postfach liegt, sind die Enttäuschung und der Ärger groß. Viele Bewerber ziehen die Firma nicht mehr in Betracht, selbst wenn sie von dieser einige Zeit später eine erneute Stellenausschreibung lesen. Dadurch nehmen sich Stellensuchende die Chance, vielleicht doch eine Arbeitsstelle bei dieser Firma zu bekommen. In manchen Fällen ist daher eine erneute Bewerbung nicht nur sinnvoll, sondern auch erfolgversprechend. (mehr …)

Mehr Mitbestimmung für Mitarbeiter?

Hierarchie und KarriereViele deutsche Unternehmen werden noch heute patriarchalisch geführt. Der Chef trifft alle Entscheidungen und bestimmt den Kurs. Die Mitarbeiter führen nur die Anweisungen der Geschäftsleitung aus. Langsam aber sicher breitet sich jedoch die Erkenntnis aus, dass ein Plus an Mitbestimmung für die Belegschaft positive Effekte sowohl für den Arbeitgeber als auch für die Arbeitnehmer hat. (mehr …)

Wie wichtig ist eine Firmen-Homepage?

Website und Online-MarketingEs erscheint fast unvorstellbar, dass es Ende 1992 gerade einmal 10 (!) Websites gab. Heute ist diese Zahl auf weltweit mehr als 1,7 Milliarden angewachsen. Davon sind allein 17 Millionen Websites in Deutschland registriert (Domain endet auf .de). Laut Statistischem Bundesamt haben Zweidrittel aller deutschen Unternehmen bereits eine Website und 97 Prozent verfügen über einen Zugang zum Internet (2019). Andererseits bedeutet das aber auch, dass rund ein Drittel aller deutschen Unternehmen noch immer keine Homepage haben. (mehr …)

Wann sind Unternehmensberater sinnvoll?

Umsatz und GründerUnternehmensberater gibt es in jeder Stadt und sie können sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Nicht nur problembehaftete Firmen nehmen ihre Hilfe in Anspruch, selbst wirtschaftlich erfolgreiche Firmen können einen Unternehmensberater benötigen. Selten läuft ein Betrieb so gut, dass man die Prozesse nicht optimieren und die Umsätze erhöhen könnte. Ein Unternehmensberater hat einen anderen Blick auf das Unternehmen als der Firmeninhaber und die Mitarbeiter. Schon aus diesem Grund kann es sich lohnen, einen Unternehmensberater zu engagieren. (mehr …)

Tipps für mehr Erfolg im Beruf

Erfolg und WeiterbildungWer im Beruf erfolgreich ist, verdient mehr Geld und hat das größere Ansehen. Das ist zwar richtig, doch der Erfolg im Beruf hat auch noch eine andere Seite. Erfolgreiche Menschen finden in ihrem Beruf Erfüllung und haben das Gefühl, das sie genau an der richtigen Stelle sind. Erfolg ist kein Zufall, sondern das Ergebnis von harter Arbeit. Nur wer das leisten will, sollte sich an den Aufstieg machen. (mehr …)