Grenzgänger – wohnen und arbeiten in verschiedenen Ländern

EU und NachbarlandDer Zusammenschluss von 27 europäischen Staaten zur EU hat Auswirkungen auf den Alltag vieler Bürger. Zwischen den Mitgliedstaaten wurde Freizügigkeit vereinbart. Das bedeutet, EU-Bürger können in jedem Mitgliedsland wohnen und arbeiten, ohne dafür eine besondere Genehmigung zu benötigen. Aufgrund dieser Regelung gibt es ca. 250.000 Deutsche, die als Grenzgänger bezeichnet werden. (mehr …)

Der Vermittlungsgutschein der Arbeitsagentur

ALG I und BerufsrückkehrerDas Ziel der Arbeitsagentur und des Jobcenters besteht darin, Arbeitssuchenden möglichst rasch einen neuen Job zu vermitteln. Dafür stehen ihnen verschiedene Instrumente zur Verfügung. Eines davon ist der „Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein für eine Maßnahme bei einem Träger der privaten Arbeitsvermittlung“ (AVGS MPAV), kurz Vermittlungsgutschein genannt. (mehr …)

Tipps für das Online-Vorstellungsgespräch

Bewerbung und LebenslaufSchon seit längerer Zeit laufen die Bewerbungsprozesse über das Internet ab. Online-Bewerbungen gehören mittlerweile zum Standard und nur noch wenige Firmen verlangen eine schriftliche Bewerbung auf dem Postweg. Immer mehr Unternehmen verlangen nicht nur eine Bewerbung über das Internet, sondern führen auch das Bewerbungsgespräch online durch. (mehr …)

Was tun bei Cyber-Mobbing im Home-Office?

Kollegen und BeschwerdeMobbing kommt in Betrieben leider immer noch oft vor. Doch wer glaubt, dass er im Home-Office davor sicher ist, irrt sich. Auch via digitaler Medien ist Mobbing möglich. Beim sogenannten Cyber-Mobbing fällt es Betroffenen oftmals noch schwerer, sich dagegen zu wehren. Ein Problem beim Mobbing ist, dass die Schikanen manchmal sehr subtil sind und sich nicht immer an konkreten Ereignissen festmachen lassen. Da dieses Verhalten zu großen psychischen und auch wirtschaftlichen Schäden führt, sollten Arbeitnehmer und Vorgesetzte dagegen vorgehen. (mehr …)

Wenn die Lust zum Arbeiten nachlässt

Routine und UnterforderungAm ersten Arbeitstag ist alles neu und aufregend. Man ist gespannt auf die neuen Kollegen und die Herausforderung, die der neue Arbeitsplatz mit sich bringt. In den ersten Tagen, Wochen und Monaten fühlt man sich wach und lebendig. Doch schon bald sind die Arbeiten zur Routine geworden und es schleicht sich Langeweile in den anfangs so aufregenden Arbeitsalltag ein. Viele Angestellte reagieren darauf mit Kündigung und suchen sich eine neue Herausforderung. Das ist aber nicht der beste Weg, denn ein häufiger Jobwechsel macht sich nicht gut im Lebenslauf und auch in dem nächsten Unternehmen schleicht sich bald die Routine ein. Besser ist es, sich mit der aktuellen Situation auseinanderzusetzen. (mehr …)

Gibt es eine zweite Chance für Bewerber?

Vorstellungsgespräch und LebenslaufWenn nach einem langen Bewerbungsprozess schließlich die Absage im Briefkasten oder im E-Mail-Postfach liegt, sind die Enttäuschung und der Ärger groß. Viele Bewerber ziehen die Firma nicht mehr in Betracht, selbst wenn sie von dieser einige Zeit später eine erneute Stellenausschreibung lesen. Dadurch nehmen sich Stellensuchende die Chance, vielleicht doch eine Arbeitsstelle bei dieser Firma zu bekommen. In manchen Fällen ist daher eine erneute Bewerbung nicht nur sinnvoll, sondern auch erfolgversprechend. (mehr …)

Mehr Mitbestimmung für Mitarbeiter?

Hierarchie und KarriereViele deutsche Unternehmen werden noch heute patriarchalisch geführt. Der Chef trifft alle Entscheidungen und bestimmt den Kurs. Die Mitarbeiter führen nur die Anweisungen der Geschäftsleitung aus. Langsam aber sicher breitet sich jedoch die Erkenntnis aus, dass ein Plus an Mitbestimmung für die Belegschaft positive Effekte sowohl für den Arbeitgeber als auch für die Arbeitnehmer hat. (mehr …)