Endlich Feierabend im Home-Office

Arbeitszeit und FreizeitImmer mehr Arbeitnehmer können von zuhause aus arbeiten und genießen die Vorteile, die damit verbunden sind. Sie können sich die Arbeitszeiten oftmals flexibel einteilen, sich besser auf die Arbeit konzentrieren und den Zeitpunkt der Pause selbst bestimmen. Arbeiten im Home-Office kann aber auch Nachteile haben. (mehr …)

Die Alternativen zum Sparbuch

Fonds und ImmobilienBis vor wenigen Jahren war das Sparbuch die klassische Form der Geldanlage. Mittlerweile sind die Zinsen immer mehr gesunken, sodass sich diese Form der Geldanlage kaum mehr lohnt. Mehr noch: Viele Banken verlangen sogar Strafzinsen. Wer also sein Vermögen auf die Bank trägt, muss in einigen Fällen inzwischen sogar Geld dafür bezahlen. (mehr …)

Was ist FinTech?

Banking und FinanzenWie so viele Begriffe in der Finanzwirtschaft kommt auch die Abkürzung FinTech aus der englischen Sprache. Die Abkürzung wird aus den beiden Worten ‘financial technology’ gebildet. Ähnliche Konzepte werden auch für das Versicherungswesen (InsurTech), dem Zahlungsverkehr (PayTech) und der Vermögensverwaltung (WealthTech) entwickelt. (mehr …)

Kfz-Steuerreform 2021

Kraftfahrzeugsteuer und schadstoffarmDie Kraftfahrzeugsteuer ist eine Abgabe, die durch die Bundesregierung erhoben wird. Besteuert werden die Zulassung und die Haltung von Kraftfahrzeugen. In der Vergangenheit wurden häufig Kriterien wie Hubraum, Motorleistung, Baujahr, aber auch der Ausstoß bestimmter Schadstoffe als Berechnungsgrundlage verwendet. Aufgrund der veränderten Situation beschloss die Bundesregierung am 17. September 2020 eine Reform der Kfz-Steuer. (mehr …)

Die Grundrente kommt

Altersarmut ist leider für Millionen von Menschen in Deutschland kein Fremdwort. Trotz jahrzehntelanger Arbeit erhalten viele von ihnen nur eine kleine Rente. Dieses Problem soll die Grundrente korrigieren, die ab dem 1. Januar 2021 eingeführt wird. (mehr …)

Das Aufstiegs-BAföG für die Fortbildung

Fachkraft und MeisterDie Technik entwickelt sich in rasantem Tempo. Das bedeutet, dass die Anforderungen an berufliche Qualifikationen wachsen. Fachkräfte und Spezialisten sind immer mehr gefragt. Darum fördert der Staat die berufliche Fortbildung in allen Bereichen. Die dazu geltenden Regeln sind im Ausbildungsförderungsgesetz (ABFG) festgelegt. Es ist das Äquivalent zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) und wird deshalb auch Ausbildungs- oder Meister-BAföG genannt. Das Gesetz trat 1996 in Kraft und wurde seitdem mehrmals überarbeitet. Am 1. August 2020 trat das 4. Änderungsgesetz zum ABFG in Kraft. Es erweitert den Kreis der Berechtigten und erhöht den Förderumfang. (mehr …)