Mehr Brutto vom Netto in 2016: Grundfreibeträge steigen

NettogehaltWer als Arbeitnehmerin oder Arbeitnehmer in Deutschland tätig ist, kann sich im Jahr 2016 über ein höheres Nettogehalt freuen, – und zwar auch dann, wenn der Chef keine Gehaltserhöhung bewilligt hat. Grund dafür ist der höhere Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer, der ab Januar 2016 gilt. (mehr …)

Praktikanten und der Mindestlohn

Vergütung für PraktikantenSeit dem 1. Januar diesen Jahres gilt in Deutschland der flächendeckende Mindestlohn. Er ist auch für Praktikanten von Bedeutung. Allerdings gibt es hier differenzierte Regelungen. Längst nicht jeder, der ein Praktikum absolviert, kann für sich einen Anspruch auf die Mindestvergütung von 8,50 Euro pro Stunde geltend machen. (mehr …)

Steuerfreie Gehaltserhöhung vom Arbeitgeber

Geldwerter Vorteil und TankgutscheinGehaltserhöhungen können durchaus für Enttäuschung sorgen, denn gerade bei weniger großen Erhöhungen kommt oftmals nicht viel davon auf dem Konto oder in der Geldbörse des Arbeitnehmers an. Oftmals ist deshalb die Gewährung geldwerter Vorteile anstelle einer Gehaltserhöhung die günstigere Alternative. (mehr …)

Bedingungsloses Grundeinkommen: Pro und Contra

GrundeinkommenJeder bekommt ein bestimmtes Grundeinkommen, ohne dafür Bedingungen erfüllen oder Gegenleistungen erbringen zu müssen, – für die einen ein Idealzustand, für andere eine realitätsferne Utopie. Doch was spricht eigentlich dafür oder dagegen? (mehr …)

Wie zufrieden sind die Deutschen mit ihren Löhnen und Gehältern?

Lohnzufriedenheit, Loehne und Gehaelter Dieser Tage erschüttern immer neue Streikmeldungen Deutschland: Mit Lokführern, Erziehern und Postzustellern geht es um unverzichtbare Dienstleistungen, die viele Menschen sehr empfindlich treffen. Durch diese öffentlichkeitswirksam ausgetragenen Arbeitskämpfe drängt sich der Eindruck auf, dass viele Arbeitnehmer hierzulande mit ihren Löhnen und Gehältern unzufrieden sein müssen. (mehr …)

Vier Monate Mindestlohn – Business as usual?

MindestlohnKaum eine arbeitsmarktpolitische Maßnahme polarisierte bei ihrer Einführung vor 4 Monaten so heftig, wie die Einführung des Mindestlohns. Arbeitgeber sahen den wirtschaftlichen Untergang heraufziehen, die Gewerkschaften eine uralte Kernforderung erfüllt. In beiden Lagern ist es vermeintlich ruhiger geworden zum Thema Mindestlohn, die Arbeitsmarktzahlen zeigen sich relativ unbeeindruckt.  (mehr …)