Dienstwagen statt Gehaltserhöhung

Geldwerter Vorteil und FirmenwagenEin Dienstwagen anstelle einer Gehaltserhöhung kann für Sie eine interessante und auch lohnende Sache sein, vor allen Dingen, wenn Sie diesen auch privat nutzen dürfen. Ein Dienstwagen ist eine attraktive und auch viel versprechende Sache, denn Sie können hier die Kosten sparen sich ein Fahrzeug zu kaufen, genauso wie die Steuern, die Versicherung, anfallende Reparaturkosten und auch die immer weiter steigenden Benzinkosten fallen hierbei gegebenenfalls weg. (mehr …)

Tipps zum Steuern sparen durch Spenden

Steuererklärung und SteuerrückzahlungIn Deutschland wurden im Jahr 2011 laut einer Hochrechnung des Marktforschungsinstitutes GfK etwa 4,3 Milliarden Euro gespendet. Diese durchaus ansehnliche Summe ermöglicht es vielen anerkannten Institutionen und Vereinen das Leben der Menschen zu verbessern und Hilfsaktionen zu starten. Das Beste daran ist, dass auch der Staat soziale Zwecke durch die steuerliche Abzugsfähigkeit unterstützt. Doch wie können Sie persönlich davon bei Ihrer Steuererklärung profitieren? (mehr …)

Minijob im Privathaushalt

Der Gesetzgeber will mit dem Angebot von Steuerermäßigungen die Bürger dazu bewegen, im Privathaushalt möglichst keine Schwarzarbeiter mehr zu beschäftigen. Der Steuerzahler kann daher von mehreren verschiedenen Fördervarianten profitieren. Als Minijob gilt die geringfügige Beschäftigung im Privathaushalt, im übrigen gibt es noch die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung im Privathaushalt.
(mehr …)

Wie viel ist bei der Berufsunfähigkeitsversicherung steuerlich absetzbar?

Steuern sparen durch VersicherungNoch immer sind viele Versicherungsnehmer nicht ausreichend darüber informiert, dass Beiträge zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung grundsätzlich steuerlich absetzbar sind. Es ist möglich, die Beiträge bei der jährlichen Steuererklärung unter dem Punkt Sonderausgaben einzutragen. Doch nicht nur während der Einzahlungsphase sondern auch im Falle einer Auszahlung gelten bei einer Berufsunfähigkeitszusatzversicherung bestimmte steuerliche Regeln.

(mehr …)

Kinderbetreuungszuschuss

In vielen Fällen bietet es sich an, die Kosten für die Betreuung Ihrer Kinder steuerlich geltend zu machen. Erklärt sich der Arbeitgeber dazu bereit, Betreuungszuschüsse zu zahlen, so können Sie als Arbeitnehmer mehr davon profitieren, als beispielsweise von einer Gehaltserhöhung. Ihr bisheriger Bruttolohn bleibt zwar derselbe, doch der Betreuungszuschuss (mehr …)

Erholungsbeihilfe

Optimieren Sie Ihren Nettolohn durch die Erholungsbeihilfe.

Ihnen stehen jährlich 156 € Erholungsbeihilfe zu, die Ihnen Ihr Arbeitgeber zuzüglich zum Lohn zahlen kann. Das heißt für Sie: mehr Netto vom Brutto bekommen. Auch Ihre Familie kann einen Reisezuschuss erhalten: 104 € für den Ehepartner und je 52 € für jedes Kind gelten als Maximalgrenze pro Jahr. Diese Beträge sind bis zu dieser Höhe komplett sozialabgabenfrei.

Sie müssen sich lediglich einen Erholungsbeihilfegutschein herunterladen, ihn von Ihrem Arbeitgeber bewilligen lassen und können dann mit dem Gutschein einen Erholungsurlaub genießen. (mehr …)

Steuerfreie Nutzung von PCs

Überlässt Ihnen Ihr Arbeitgeber einen PC oder andere Telekommunikationsgeräte unentgeltlich zur privaten Nutzung,
so liegt unabhängig vom Verhältnis der beruflichen zur privaten Nutzung Steuerfreiheit vor.
Dabei ist die Steuerfreiheit nicht auf die private Nutzung im Betrieb beschränkt, (mehr …)