Private Krankenversicherung Lexikon

Abschlusskostenquote

Die

Abschlusskostenquote

zeigt auf, wie viel ein Versicherungsunternehmen für den Vertragsabschluss aufwendet und ermittelt sich wie folgt:
(Abschlussaufwendungen : Beitragseinnahmen) x 100

Dabei dürfen nicht nur die Kostenaspekte gesehen werden. Die

Abschlusskostenquote

stellt auch eine Investition in die Zukunft dar, denn nur so ist es möglich, dem Bestand neue Kunden bzw. neue Versicherungen zuzuführen.

Somit ist die

Abschlusskostenquote

abhängig vom Umfang des Veränderungs- und Neugeschäftes, wobei zudem auch die Vertriebsstrukturen und Zugangswege zu beachten sind. Werden bei der Ermittlung der

Abschlusskostenquote

unternehmensspezifische Gegebenheiten nicht berücksichtigt, kann dies zu Fehlinterpretationen führen.

Gemeinsam mit der Verwaltungskostenquote und der

Schadenquote

dient die

Abschlusskostenquote

zur Erläuterung der versicherungsgeschäftlichen Ergebnisquote.


zurück