Private Krankenversicherung Lexikon

Alternative Heilmethoden

Alternative Heilmethoden sind Behandlungen, die ergänzend zur Schulmedizin durchgeführt werden, hierzu zählen z.B.

Akupunktur

und

Homöopathie

. Die Wirksamkeit der alternativen Heilmethoden wird zwar häufig angezweifelt, allerdings erkennen immer mehr ausgebildete Schulmediziner den Wert und setzen alternative Heilmethoden neben der schulmedizinischen Versorgung ein.

Neben beispielsweise dem homöopathischen Einsatz bei leichten Erkältungsbeschwerden werden alternative Heilmethoden, wie z.B. die

Akupunktur

, immer häufiger bei starken Kopf- und Rückenschmerzen eingesetzt. Mittlerweile werden die Heilmethoden nicht mehr nur bei vermeintlich harmlosen Krankheiten angewandt, sondern auch immer häufiger bei Krebsbehandlungen eingesetzt.

Leider gibt es keine generellen Informationen, welche alternative Heilmethoden von den gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden, wobei sich die

Akupunktur

als die alternative Heilmethode durchgesetzt hat, die am häufigsten angewendet wird und die mittlerweile in der Regel von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden. Patienten von privaten Krankenversicherungen haben in Bezug auf alternative Heilmethoden einen größeren Spielraum, da hier bereits im Standardtarif alternative Heilmethoden enthalten sind und in der Regel komplett übernommen werden. Die einzige Bedingung hier ist, dass die Methode schulmedizinisch anerkannt ist.


zurück