Private Krankenversicherung Lexikon

Arbeitsunfall

Der Begriff Arbeitsunfall wird auch als Berufs- oder Betriebsunfall bezeichnet.  Der Arbeitsunfall ist neben der Berufserkrankung der zweithäufigste

Versicherungsfall

der Unfallversicherungen, auch

Berufsgenossenschaften

(BG) oder Unfallkassen genannt, und steht immer in Bezug zu beruflichen Tätigkeiten. Anders als bei Verkehrs- und Freizeitunfällen ist der Arbeitsunfall durch die soziale

Pflichtversicherung

der

Berufsgenossenschaft

oder

Unfallkasse

abgesichert, wobei die

Unfallkasse

zu einem Teil vom Arbeitgeber und zum anderen Teil durch den Arbeitnehmer finanziert wird

Auch wenn sich der

Unfall

auf dem Arbeitsweg ereignet wird er als Arbeitsunfall, als so genannter Wegeunfall bezeichnet und abgewickelt. Nach jedem Arbeitsunfall muss dieser, gemäß den Regelungen im SGB VII, rechtlich geprüft werden, um ihn eindeutig als Arbeitsunfall zu definieren. Hierbei ist es wichtig, dass der

Unfall

bei entsprechender Arbeitsunfähigkeit spätestens nach 3 Kalendertagen der Unfallversicherung, in Form eines Unfallberichts gemeldet wird.


zurück