Private Krankenversicherung Lexikon

Bundesarbeitsgericht

Das oberste Gericht der Arbeitsgerichtsbarkeit, das Bundesarbeitsgericht mit Sitz in Erfurt, urteilt über die Anwendung
des deutschen Arbeitsrechts und trägt damit wesentlich zu dessen Weiterentwicklung bei. Das Bundesarbeitsgericht ist
einer der 5 obersten Gerichtshöfe der Bundesrepublik Deutschland, neben dem Bundesgerichtshof, Bundessozialgericht,
Bundesverwaltungsgericht und dem Bundesfinanzhof. Das Bundesarbeitsgericht ist als Behörde, dem Bundesministerium
für Arbeit und Soziales unterstellt.

Das Bundesarbeitsgericht hat die Aufgabe, Grundsatzentscheidungen zur Aussperrung im Streit zwischen Arbeitgeber und Gewerkschaften zu fällen, wobei die 2 Verfahrensarten in Betracht kommen, die Urteils- und Beschlussverfahren. In den einzelnen Verfahrensarten entscheidet jeder Senat durch 3 Bundesrichter und je 1 ehrenamtlichen Richter aus dem Bereich der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber. Aus dem Geschäftsverteilungsplan ergeben sich die entscheidenden Rechtsfragen, woraus sich dann die Zuständigkeit des geweiligen Senats richtet.

Die Geschäftsverteilung beim Bundesarbeitsgericht sieht ab 1. Januar 2010 wie folgt aus:
1. Senat = Arbeitskampfrecht, Personalvertretungs- und Betriebsverfassungsrecht
2. Senat = Abmahnungen, Beendigung von Arbeitsverhältnissen durch Kündigung, sowie daran anschließende
   Abfindungs- und Annahmeverzugsansprüche
3. Senat = Betriebliche Altersversorgung
4. Senat = Auslegung von Tarifverträgen in der Privatwirtschaft, allgemeines Tarifvertragsrecht,
   Eingruppierungen ausser von Lehrern und Arbeitnehmer der Privatwirtschaft
5. Senat = Mutterschutz, Entgeltfortzahlung, Arbeitnehmerstatus
6. Senat = Tarifvertragsauslegung im öffentlichen Dienst sowie Berufsbildung, Insolvenzrecht,
   Kündigungen außerhalb des KSchG
7. Senat = formelles Betriebsverfassungs- und Personalvertretungsrecht, Beendigung von Arbeitsverhältnissen
   aufgrund einer Befristung
8. Senat = Betriebsübergang, Schadenersatz
9. Senat = Wettberbs-, Heimarbeits-, Altersteilzeit-, Vorruhestands- und Urlaubsrecht, sowie
   Rechtsstreitigkeiten, die nicht in die Zuständigkeit anderer Senate fallen
10. Senat = Sondervergütungen, Gratifikationen, tarifliche Tätigkeits- und Erschwerniszulagen,
     Rechtsfragen, die das Verhältnis zu einer Einrichtung der Tarifvertragsparteien betreffen


zurück