Private Krankenversicherung Lexikon

Drogenberatung

Die Drogenberatung ist ein Teilbereich der Sozialpädagogik, der Medizin und der klinischen Psychologie und ist  die Antwort auf die Entstehung einer Drogenszene in Deutschland, indem die sogenannten Drobs (Drogenberatungsstellen)  geschaffen wurden. Die Arbeit der Drogenberatung ist auf Süchtige, Suchtgefährdete und deren Angehörige gerichtet. 
 
Aus Sicht der Gesellschaft ist das Ziel der Drogenberatung die positive Vergesellschaftlichung (Sozialisation), mit der  Einordnung des Menschen in die vorhandene Gesellschaft. In der Drogenberatung erhalten konsumierende oder deren  Angehörige, Informationen über Drogen und den Gefahren des Konsums und erhalten Hilfestellungen, um wieder zu  lernen, das Leben möglichst unabhängig eigen- und selbstverantwortlich strukturieren zu können.
 
Das Hauptziel der niederschwelligen Drogenberatung ist es, der Verelendung der Drogenabhängigen entgegenzuwirken  und den Drogenkonsum ohne unnötige gesundheitliche Risiken zu ermöglichen.


zurück