Private Krankenversicherung Lexikon

Ersatzkassen

In der gesetzlichen Krankenversicherung sind Ersatzkassen besondere Gesundheits- und Krankenversicherungsorganisationen, die dem Versicherten die Wahl des Eintritts überlassen, also beruht die Mitgliedschaft in der Ersatzkasse auf freiwilliger Basis.

Seit dem 1. Januar 1996 besteht die freie Wahlmöglichkeit zwischen allen gesetzlichen Krankenversicherungen und somit auch unter den Ersatzkassen. Seitdem ist die Zuständigkeit sowie die Aufnahmeregulierung für die Ersatzkassen geregelt.
Generell muss der Anwärter einen

Antrag

beim Versicherungsunternehmen einreichen und erklären, dass er sein Wahlrecht ausüben will, danach erhält er von der Krankenkasse seine Mitgliedsbescheinigung, die er beim Arbeitgeber vorlegen muss.


zurück