Private Krankenversicherung Lexikon

Europäischer Notfallausweis

Als Europäischer Notfallausweis wurde dieser von den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union entwickelt, um die Bürger der europäischen Staaten im Notfall besser zu betreuen, medizinisch zu behandeln, schützen zu können. Der Europäischer Notfallausweis existiert bereits seit dem 1. Juli 1987 und wird mit den Notfall-Ausweis-Kürzel ENA  umschrieben.

Wichtige Aufgabe des Europäischer Notfallausweis besteht darin, medizinische Daten des Inhabers immer mitzuführen. So werden notwendige Medikamente, Impfungen, Blutgruppe und bestehende Krankheiten notiert. Darüber hinaus sind alle erfolgten Operationen, sowie wichtige Allergien enthalten.
Durch all diese Informationen im Europäischer Notfallausweis kann der Patient schnell, umfassend und geziehlt behandelt werden, dabei werden alle Informationen in verschiedenen Sprachen angezeigt, womit innerhalb der Europäischen Union eine schnelle und komplikationsfreie Betreuung erfolgen kann. Jeder kann den Europäischer Notfallausweis, gegen eine Gebühr  von 3 Euro, bei Apotheken, niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern beantragen.


zurück