Private Krankenversicherung Lexikon

Homöopathisch

Für

Arzneimittel

, die homöopathisch hergestellt werden, können synonym auch die Bezeichnungen Homöopathikum oder  homöopathische Zubereitung verwendet werden. Ein

Arzneimittel

, welches homöopathisch hergestellt wurde kann mehrere Wirkstoffe enthalten. Der Wirkstoffbegriff (homöopathisch) kann jedoch nicht mit einer medizinischen Wirksamkeit gleichgesetzt werden. Arzneinen die homöopatisch produziert werden, haben in nahezu alle Verdünnungsstufen keine wissenschaftlichen Belege für eine Wirksamkeit und sind daher mit Scheinmedikamenten vergleichbar.

Arzneimittel

die homöopathisch sind unterscheiden sich nach ihren Inhaltsstoffen, den Verdünnungen und Darreichungsformen (Tabletten, Dilutionen, Globuli, Verreibungen, Salben, Ampullen etc.). Es gibt aber auch

Arzneimittel

die nicht homöopathisch verdünnt wurden, diese nennt man Urtinktur.  Bei einer Mischung von zweien oder Mehreren Einzelmitteln spricht man von einem Komplexmittel mit gleicher oder unterschiedlicher Verdünnung.

In Deutschland sind die Hälfte aller Fertigarzneimittel die homöopathisch hergestellt werden solche Komplexmittel, die im  Gegensatz zu den homöopathischen Einzelmitteln nicht durch eine Arzneimittelprüfung am Menschen, nach den Regeln der

Homöopathie

untersucht worden sind. Außerhalb der

Homöopathie

wird die Bezeichnung Komplexmittel bei den so genannten Schüßler-Salzen und bei Bach-Blüten-Mitteln verwendet.


zurück