Private Krankenversicherung Lexikon

Honorarvereinbarung

Unter

Honorarvereinbarung

versteht man einen Vertrag zwischen einem Arzt und seinem Patienten, indem der Patient seine Zustimmung dazu gibt, für Sonderleistungen des Arztes zu zahlen. Hierbei kann es sich um spezielle Untersuchungsformen oder Behandlungsarten handeln.

Je nach Tarif der privaten Krankenversicherung (PKV) oder

Zusatzversicherung

der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist es möglich, dass die jeweilige Versicherung das Honorar für die Sonderleistung teilweise oder sogar komplett übernimmt.


zurück