Private Krankenversicherung Lexikon

Kündigungsrücknahme

Wenn der Versicherungsnehmer von seinem Kündigungsrecht gebrauch gemacht hat und die Kündigung rückgängig machen will, kann der Versicherungsnehmer einen

Antrag

auf

Kündigungsrücknahme

stellen unter der Voraussetzung, dass der

Antrag

der

Kündigungsrücknahme

dem Versicherer noch vor dem Zeitpunkt zugeht, wenn die Kündigung wirksam wird. Anschließend kann noch ein

Antrag

auf Wiederinkraftsetzung gestellt werden, wenn der Wunsch nach Wiederherstellung des Vertragsverhältnisses besteht.

Der

Antrag

zur

Kündigungsrücknahme

kann sich auch auf Vertragsteile beschränken, muss also nicht den gesamten Vertrag umfassen. Im

Kündigungsrücknahme

Antrag

muss der Versicherungsnehmer eine Erklärung zu Gesundheitsfragen abgeben, eine entsprechende Bindefrist über die gesetzlichen Vorschriften hinaus wird nicht vereinbart.

Beim

Antrag

zur

Kündigungsrücknahme

gelten dieselben rechtlichen Normen, die auch beim normalen Versicherungsantrag gültig sind. Das bedeutet, das gekündigte Versicherungsverhältnis tritt erst dann wieder in Kraft, wenn der Versicherer dem

Antrag

auf

Kündigungsrücknahme

zustimmt. Er kann sich jedoch im Rahmen der Vertragsfreiheit frei entscheiden, ob er den

Antrag

ablehnen oder annehmen will.


zurück