Private Krankenversicherung Lexikon

Kur

Als Kur wird der Aufenthalt in einer speziellen Kureinrichtung bezeichnet, die zur Prävention möglich auftrentender Krankheit oder zur Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes dient. Darüberhinaus werden immer häufiger Rehabilitationsmaßnahmen in Form einer Kur durchgeführt, oder die Kur findet direkt nach einem Krankenhausaufenthalt statt.

In der Regel komm für ein Großteil der Kosten einer Kur sowohl die gesetzliche, als auch die private Krankenversicherung auf. Allerdings muss die Kur vorher von der jeweiligen Krankenversicherung genehmigt werden, vorher hat der behandelnde Arzt des Patienten der jeweiligen Versicherung eine schriftliche Empfehlung zur Kur auszuhändigen. Danach wird die vom Arzt vorgeschlagene Kur durch die medizinische Abteilung der Krankenversicherung geprüft, ob die Finanzierung  akzeptiert wird. Sollte die Kur abgelehnt werden, kann der Patient Widerspruch dagegen einlegen.

Obwohl Krankenversicherungen meistens für die Kur aufkommen, fallen oft weitere Kosten für den Patienten selbst an. Die medizinischen Behandlungen in der Kur werden meistens komplett erstattet, allerdings muss der Patient für die Unterbringung einen nicht unerheblichen Teil, selber tragen. Dieser Kostenanteil führt häufig daher, dass medizinische Kuraufenthalte in sehr gut ausgestatteten und modernen Einrichtungen stattfinden.



zurück