Private Krankenversicherung Lexikon

Kurkliniken

Die wichtigsten Aufgaben von Kurkliniken sind die Vorbeugung (Prävention), sowie Erhaltung und Widerherstellung (Rahabilitation), indem Kurkliniken den Gesundheitszustand von Menschen stabilisieren, die im Alltag oder Beruf besonders belastet sind. Kurkliniken werden oft nach einem Krankenhausaufenthalt aufgesucht, wenn der Gesundheitsablauf beschleunigt werden soll oder noch nicht abgeschlossen worden ist.

In Kurkliniken wird grundsätzlich in Teams gearbeiteet, auch wenn die Schwerpunkte anders liegen als in Krankenhäusern. Die aktive Pflege in enger Zusammenarbeit besonders mit Therapeuthen und auch den Angehörigen, ist charakteristisch für das Arbeiten in Kurkliniken.

Pflegepersonal hat in Kurkliniken oft beratende und unterstützende Funktion wenn es darum geht, Menschen für das Leben zu Hause fit zu machen und zwar so, dass sie auch mit einer eventuell fortbestehenden Beeinträchtigung weiterleben können. Oberste Priorität in Kurkliniken haben daher Themen wie Sport und Ernährung, aber auch Sprechen, Konzentration und die Nutzung von entsprechenden Hilfsmitteln. Besonders die Form der Frührehabilitation in Kurkliniken weist Aufgabenbereiche auf, die an die Versorgung auf Intensivstationen erinnern.




zurück