Private Krankenversicherung Lexikon

Sozialstation

Die Sozialstation ist eine Einrichtung von privaten oder öffentlichen Trägern der freien Wohlfahrtspflege, die  betreuungsbedürftigen Menschen in deren eigener Wohnung Alten- und Krankenpflege zukommen lassen.  Eine Sozialstation ist Teil der professionellen Pflege und durch das SGB V bzw. XI geregelt. Gleichartige  Dienste gewerblicher Anbieter werden häufig ambulante Pflegedienste genannt.
 
Durch die gewohnte Umgebung ist die individuelle Pflege und Versorgung eine sinnvolle Ergängung der Sozialstation  neben den ärztlichen Leistungen, was wesentlich zur Genesung, Besserung und zum Wohlbefinden beiträgt.  Die ambulante häusliche Pflege der Sozialstation wird der stationären Pflege in Altenpflegeheimen oft vorgezogen,  da im Mittelpunkt der Pflege der gesamte Mensch steht, als das Zusammenspiel von Körper, Seele und sozialem  Umfeld.
 
Inhalt der häuslichen Kranken- und Altenpflege der Sozialstation:
-

Grundpflege

bei Langzeit- und Schwerkranken
-

Behandlungspflege

nach ärztlicher Verordnung
- hauswirtschaftliche Versorung und Betreuung
- Beratung  zur Pflegeversicherung und Finanzierung
- Hilfe bei Anträgen
-

Pflegeberatung

und Pflegeanleitung
- seelsorgerische Begleitung


zurück