Kurzarbeitergeld 2020

Hinweis: Das Kurzarbeitergeld kann sich ab dem vierten Monat auf 70 Prozent (mit Kindern auf 77 Prozent) und ab dem siebten Monat auf 80 Prozent (mit Kindern auf 87 Prozent) erhöhen. Vorraussetzung ist, dass die Differenz zwischen Soll- und Ist-Gehalt 50% beträgt. Diese Regelungen sollen voraussichtlich bis Ende des Jahres 2021 gelten. Ob es Ausnahmeregelungen geben wird, ist noch nicht bekannt.
Ihre Eingaben
Reguläres Monatsbrutto 0,00 €
Monatsbrutto Kurzarbeit 0,00 €
Berechnung des Kurzarbeitergeldes
pauschalisierter Nettolohn regulär 1) 0,00 €
pauschalisierter Nettolohn Kurzarbeit 2) 0,00 €
Differenz 0,00 €
Leistungssatz 5) %
Ihr Kurzarbeitergeld 0,00 €
regulärer Nettolohn während Kurzarbeit 3) + 0,00 €
Einkommen während Kurzarbeit = 0,00 €
regulärer Nettolohn ohne Kurzarbeit 4) 0,00 €
Unterschied zum regulärem Einkommen 0,00 €
Berechnung des Kurzarbeitergeldes ab dem 4. Monat
pauschalisierter Nettolohn regulär 1) 0,00 €
pauschalisierter Nettolohn Kurzarbeit 2) 0,00 €
Differenz 0,00 €
Leistungssatz 5) %
Ihr Kurzarbeitergeld 0,00 €
regulärer Nettolohn während Kurzarbeit 3) + 0,00 €
Einkommen während Kurzarbeit = 0,00 €
regulärer Nettolohn ohne Kurzarbeit 4) 0,00 €
Unterschied zum regulärem Einkommen 0,00 €
Berechnung des Kurzarbeitergeldes ab dem 7. Monat
pauschalisierter Nettolohn regulär 1) 0,00 €
pauschalisierter Nettolohn Kurzarbeit 2) 0,00 €
Differenz 0,00 €
Leistungssatz 5) %
Ihr Kurzarbeitergeld 0,00 €
regulärer Nettolohn während Kurzarbeit 3) + 0,00 €
Einkommen während Kurzarbeit = 0,00 €
regulärer Nettolohn ohne Kurzarbeit 4) 0,00 €
Unterschied zum regulärem Einkommen 0,00 €

Nettolohn-Ermittlung 1,2,3,4,5) einblenden


zurück